in

Qero: Peru im Glas von Eric und Ludwig! (www.gastro.news)

Im peruanischen Restaurant Qero lässt sich der Sommer nicht nur dank Kulinarik auf Hauben-Niveau genießen, auch die Drinks und Cocktails sind in Wien einzigartig. Gastro.News hat nachgefragt. Und verkostet.

Peru in Wien. Auf den Tellern und in den Gläsern. So lässt sich das Restaurant Qero wohl am besten beschreiben. Dazu kommen freilich eine große Portion Gastfreundschaft und Gerichte auf Hauben-Niveau. Die passenden Klänge Südamerikas und stimmige Atmosphäre runden den Gesamteindruck perfekt ab. Im Sommer setzen die Gastgeber Mehdi, Eric und Ludwig aber noch einen drauf und bieten den Gästen eine spannende Auswahl hausgemachter Drinks, die man so in Wien kein zweites Mal findet.

„Die Basis ist zumeist Pisco, ein Destillat aus Traubenmost und Nationalgetränk Perus. Dabei handelt es sich aber vor allem um eine sehr gutmütige Spirituose, die harmonisch ist und sich leicht mixen lässt. Wie üblich kommt es auch beim Einsatz von Pisco auf das richtige Maß an“, so Gastgeber Eric Melzer. Insgesamt dürfen sich die Gäste im Qero auf rund 25 Signature-Drinks freuen, die allesamt aus der Feder der Brüder und kreativen Köpfe hinter der Bar Eric und Ludwig stammen. „Wir arbeiten laufend an neuen Ideen, die unseren Gästen gefallen und vor allem schmecken könnten“, so Melzer weiter.

Klassiker und Flippiges im Qero

Besonders beliebt sind natürlich der Pisco Sour und Chilcano, die es auf Wunsch auch mit diversen Veredelungen gibt. Aber auch der 14 Inkas Martini mit 14 Inkas Vodka, Noilly Prat und grünen Oliven ist ein echtes Highlight. „Der Vodka dafür wird aus peruanischen Kartoffeln hergestellt und gibt dem Drink die passende Power. Vor allem Kenner bestellen den 14 Inkas Martini gerne“, erklärt der Betreiber, der sich außerdem mit dem Ron Y Rumba etwas „sehr Flippiges“ einfallen hat lassen. Dieser wird nämlich aus den Zutaten Havana Club Anejo Especial, Limettensaft und einem hausgemachten Rosinen-Kaffeesirup gemixt. „Ein sehr beliebter Drink, der häufig bestellt wird“, freut sich der Gastgeber. Ein weiteres Highlight im Sommer ist ohne Zweifel der Gin And Me aus Malfy con Limone, Blue Curacao, Zitronensaft, Eiweiß und einer selbstgemachten Jasmintee-Infusion. Herrlich. „Unsere Gäste wollen Peru auf den Tellern und in den Gläsern erleben. Und das bieten wir ihnen“, führt Eric aus. Aber auch Evergreens wie Aperol Spritz oder Hugo sind auf der sommerlichen Karte im Qero zu finden.

Ein Drink der das Gemüt erhellt

Natürlich wird die Gunst der Stunde genutzt und der berühmte Pisco Sour mit Pisco Quebranta, Limettensaft, Eiweiß, Zuckersirup und Angosturo Bitter vor Ort verkostet. Ein mächtiger Drink, der eiskalt serviert wird, sich langsam entfaltet und schon nach dem ersten Schluck den Spirit Perus schmecken lässt. Mit dem zweiten und dritten Schluck wird die Zunge lockerer und das Gemüt erhellt. So darf der Tag gern Abend werden. Das sehen auch die übrigen Gäste so, die im gemütlichen Gastgarten lachend den Sonnenuntergang genießen. Wer in Wien Lust auf erstklassige Sommer-Drinks hat, kommt am Besuch vom Qero nicht vorbei.

QERO Peruvian Cuisine & Bar
Adresse: Börsepl. 5, 1010 Wien
Telefon: 01 5320395
Website: QERO

Melden

Like it?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Erstellt von Redaktion

Editorial Team Feinschmecker.at

Werbung

Die neue Liste der Top Chefs Austria 2023 – Rolling Pin (www.rollingpin.at)

Wie die Oscars der Gastronomie entstanden – Rolling Pin (www.rollingpin.at)